Kokedera im Internet

    Twitter TwitterFacebook FacebookSlideShare SlideShareXing Xing

    Rufen Sie doch mal an:

    +49/385/589 33 715

Erwartete Ratingverschlechterung erschwert Kreditzugang

Es wird immer deutlicher: Die erwartete Verschlechterung der Ratingnoten, basierend auf den Bilanzen des Jahres 2009, erschwert Unternehmen den Zugang zu neuem Kredit. Wie das Magazin „Risikomanager“ auf seiner Webseite berichtet, legt die Bank Austria deshalb ein Sonderkreditprogramm auf.

Für mich stellen sich – eher rhetorisch – die Fragen: Weshalb ein Sonderkreditprogramm? Und, sollte es nötig sein: weshalb nur die Bank Austria?

Wenn eine Bank sich dieser Problematik bewusst ist (die es laut Bankkreisen ja eigentlich gar nicht gibt…), kann sie doch auch mit ihrem herkömmlichen Produktportfolio eine Lösung anbieten. Das Problem des Ratings liegt doch nicht darin, dass es keinen passenden Kredit für schlechte Ratingergebnisse gibt. Sondern darin, dass die Banken aufgefordert sind, sich mit den Ursachen und Gründen für ein verschlechtertes Rating bei ihren Kunden auseinanderzusetzen. Und gemeinsam nach Auswegen aus einer schwierigen Situation zu suchen.

Die Bank Austria erwartet von ihren Kunden für diesen Sonderkredit, (Zitat) „sich einer strengen Prüfung seiner Liquidität und Verschuldungskapazität zu unterziehen“ und „über einen realistischen Business-Plan (zu) verfügen“. Ach, Du meine Güte! Bekommt man bei der Bank Austria denn sonst Kredite ohne diese Prüfung??? Oder bei einer anderen Bank?

Nein, natürlich nicht! Dies sind Selbstverständlichkeiten einer jeden Kreditprüfung. Also nichts Neues, was einem dort als tolle Reaktion auf die drohende Kreditklemme präsentiert wird.

Lernen kann man daraus aber etwas ganz Wichtiges: Die intensive Vorbereitung auf das Kreditgespräch, und dazu gehört auch die Simulation eines Ratingverfahrens, gewinnt an Bedeutung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*