Rufen Sie doch mal an:

    +49/385/589 33 715

Neulich bei der Bank… (3)

Es geht um eine Existenzgründung. Die Branche ist so lala. Eigenkapitaleinsatz etwa 15%, der Rest soll über die Bank finanziert werden.

Bank: Das Konzept scheint Sinn zu machen, der Businessplan ist plausibel. Wir können das Projekt begleiten. Wie sieht es denn mit Sicherheiten aus? Sie haben da ja ein unbelastetes Haus…

(mehr …)

Neulich bei der Bank… (2)

Mal wieder ein Banktermin. Der Kunde möchte seine Kreditlinie erhöhen – so wie es mit der Bank vereinbart war, wenn er bestimmte Voraussetzungen im Rating erfüllt.

Bank: Gratulation! Sie haben Ihr Ratingergebnis um zwei Noten verbessern können. Ich freue mich für Sie.

Kunde: Oh, danke! Dann können wir ja jetzt die Linie erhöhen.

(mehr …)

Finanzkrise – hat nur die Mathematik versagt?

Wie konnte es zur aktuellen Finanzkrise kommen?

Unter dieser Frage berichtet die Fachzeitschrift „Risikomanager“ über ein Forschungsprojekt von Prof. Dr. Thorsten Schmidt, Inhaber der Professur Finanzmathematik an der TU Chemnitz. Er kommt zu dem Ergebnis, dass bei einer konsequenten Anwendung von Finanzmathematik und Statistik vielfach Verluste hätten vermieden werden können. Die hohe Komplexität moderner Finanzinstrumente und deren erst kurze Existenz mache ein angemessenes Risikomanagement zwar schwierig, aber nicht unmöglich.

Lesen Sie hier den Artikel aus „Risikomanager“ vom 18.02.2009.

Sind es wirklich nur die Werkzeuge, die versagen? (mehr …)