Rufen Sie doch mal an:

    +49/385/589 33 715

Deutsche misstrauen ihrem Bankberater

Laut einer Untersuchung des Finanzportals United Signals vertrauen fast zwei Drittel der Deutschen nicht ihrem Bankberater. Knapp drei Viertel vermuten sogar, (mehr …)

Wie zufrieden sind Unternehmen mit ihren Banken?

Diese Frage versucht eine Studie der Commerzbank zu beantworten. Okay, so richtig zufrieden ist man mit seiner Bank ja nie. Aber trotzdem bekommen die Institute einige Hausaufgaben zugeteilt: (mehr …)

Meister Mehl braucht Geld (1)

Für die „Allgemeine Bäckerzeitung“ habe ich eine kleine Artikelserie geschrieben, die sich um das Thema „Liquidität und Finanzierung“ dreht. Leider veröffentlicht die „ABZ“ die Serie nur in ihrer Printausgabe, nicht jedoch auf ihrer Website. Eine „Hardcopy“ des ersten Artikels als PDF-Datei gibt es hier: Mehl braucht Geld -Teil 1. Oder als meine Manuskrikptversion:

Meister Mehl braucht Geld

Bäckermeister Mehl ist erfolgreich. Er trifft den Geschmack seiner Kunden, weil er mit hohen Qualitätsstandards produziert. Auf den Preiskampf mit Super­märkten und Backdiscountern hat er sich nie eingelassen. Trotzdem verkauft er immer mehr seiner Produkte, weil, so Mehl: „Sich Qualität auszahlt und die Kunden merken, dass ich ihnen schmackhafte Produkte für einen fairen Preis biete“. Die Anzahl seiner Filialen wächst stetig und seine Lieferkunden bestellen auch immer mehr.

(mehr …)

Bankberater sind Verkäufer sind Verkäufer sind Verkäufer…

Bankberater sind Verkäufer! In letzter Zeit liest man diese bittere Erkenntnis immer wieder, gerade erst wieder bei Stern.de.

Das war schon immer so, nur die Erkenntnis darüber scheint sich erst jetzt durchzusetzen. Schon zu meiner Ausbildungszeit noch in den 70er Jahren hieß es über Kunden: „Wir wollen nur ihr Bestes: ihr Geld!“ War dies noch zumindest halb scherzhaft gemeint, so erklärte uns frisch gebackenen Bankern wenig später der Vorstand einer Sparkasse(!):

(mehr …)