Rufen Sie doch mal an:

    +49/385/589 33 715

Was für eine Arroganz von Herrn Schäuble

Wie die Süddeutsche Zeitung am 17.02.2015 berichtet, ist Wolfgang Schäuble genervt, dass Griechenland noch nicht über einen Plan zur Umschuldung verfügt.

Lieber Herr Schäuble:

(mehr …)

Griechenland wird kaputt gespart

In Griechenland sollen 150.000 Staatsangestellte entlassen werden, um Geld zu sparen. Ich verstehe den Sinn dahinter nicht: klar, zunächst einmal wird deren Gehalt gespart. Aber dafür bekommen sie Arbeitslosenunterstützung, wenn auch weniger. Sie werden nicht mehr konsumieren: weniger Steuereinnahmen. Und es wird ein Signal gesetzt, das andere Griechen auch dazu verleiten wird, das bisschen Geld, das sie noch haben, beisammen zu halten – oder ins Ausland zu transferieren.

(mehr …)

Ratingagenturen nehmen uns nicht das Denken ab!

EU will Länderratings verbieten.

Das ist der falsche Weg! Warum? Nicht die Ratingagenturen sind das Problem, sondern der Umgang mit ihren Bewertungen. Vergleichen wir es mit dem TÜV: (mehr …)

Neulich bei der Bank… (1)

Achtung: keine Satire!

Ausgangssituation: Ein Unternehmer mit überwiegend Industriekunden (DAX 30) kommt in Probleme: Auf Grund der Krise werden bereits erteilte Aufträge und Projekte storniert, Zahlungsziele willkürlich verlängert. Folge: Liquidität weg. Es wird bereits kurzgearbeitet.

Unternehmer akquiriert neue Kunden, entwickelt neue Projekte. Fortführungsprognose positiv. Es wird eine Überbrückungsfinanzierung benötigt, ca. 180.000 Euro.

Banktermin: Wir wollen Fördermittel des Bundes für „durch die Krise in Not geratene Unternehmen“. Diesen Topf gibt es, wir würden aber auch jeden anderen nehmen. Am Tisch sitzt auch der Förderexperte der Bank.

(mehr …)

Planen in planlosen Zeiten

„Planen?“ werden jetzt einige denken. „Wo man doch in dieser Krise nicht mal wissen kann, was die nächsten drei Tage alles passieren wird!“ Aber gerade deswegen sollte man sich gut vorbereiten, auf das, was kommen kann – also planen.

Paradox? Wenn der Nahverkehr bestreikt wird, ein Unwetter Bahn- und Flugverkehr behindert oder der Ferienverkehr die Autobahnen verstopft: Plant man nicht gerade dann besonders intensiv, was man tun muss, um trotzdem pünktlich an sein Ziel zu kommen? (mehr …)